Wir sind die Guten, oder?

Meine persönlichen Ziele für die weitere Entwicklung der Piratenpartei – Teil IV: Werte

Die Piratenpartei steht für Basisdemokratie, für Transparenz, Meinungsfreiheit, Toleranz. Das ist leicht gesagt, doch deckt es sich mit der Wirklichkeit? Gerade im Wahlkampf musste ich allzu oft bemerken, dass es einige Defizite gibt. Den Wunsch nach Meinungshoheit, statt Meinungsfreiheit, warfen einige Kritiker der Piratenpartei vor. Die heftige, unsachliche Reaktion auf solche Kritiker verstärkte diesen Eindruck noch.

Ich kann nur hoffen, dass sich die Gemüter nach dem stressigen Wahlkampf nun wieder beruhigt haben. Vielleicht waren es auch nur „Sympathisanten“, die im Netz lautstark gegen jede anderslautende Meinung wetterten. Diese sollten sich dann aber bewusst sein, dass sie mit einer solchen Haltung der Partei schaden, aber sicher nicht nützen.

Die Glaubwürdigkeit, das Rückgrat und das individuelle politische Profil machen die Piratenpartei einzigartig und grenzen sie vom Einheitsbrei der etablierten Parteien ab. Es wäre leichtsinnig unsere Werte für einen schnellen, kurzfristigen Erfolg aufs Spiel zu setzen. Wir müssen uns auf unsere Werte zurück besinnen. Warum sind wir Piraten? Was ist uns wirklich wichtig? Was bewegt uns politisch aktiv zu sein?

Die Antworten auf diese Fragen sind der Quell unserer Motivation und unseres Durchhaltevermögens und der Grund, warum die Piratenpartei nicht einfach so wieder in der Versenkung verschwinden wird. Wir werden das was uns wichtig ist standhaft vertreten. Ein Pirat hat es nicht nötig seine Kritiker zu diffamieren. Piraten wissen das. Und wenn wir es schaffen, dass auch der Rest der Welt das versteht, können uns Trolle, die unter der Flagge der Piratenpartei randalieren, nichts mehr anhaben. Denn jeder wird sofort erkennen: Das sind keine echten Piraten.

Wir müssen lernen, dass wir es nie allen Recht machen können. Unser Ziel, darf es auch gar nicht sein, alle zu überzeugen. Wir haben gute Ideen und gute Lösungen, aber wir sind nicht „die Guten“. Der Versuch, es allen Recht zu machen, ist zum Scheitern verurteilt – er bewirkt nur, dass wir unser Profil und unser Rückgrat verlieren. Unsachliche Kritik, braucht uns nicht aus der Ruhe zu bringen, denn wir haben sachliche Argumente. Für jeden sachlichen Kritiker können wir froh sein, denn er stärkt uns durch sein Feedback. Demokratie lebt von Meinungsvielfalt und einem vielfältigen politischen Diskurs. Als Piratenpartei leisten wir unseren Beitrag dazu.

Dieser Beitrag wurde unter In eigener Sache, Piratenpartei abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Kommentare zu Wir sind die Guten, oder?

  1. Pingback: Piratenpartei Rheinland-Pfalz (piratenrlp) 's status on Sunday, 25-Oct-09 10:57:10 UTC - Identi.ca

  2. MissGeschick sagt:

    Die Piratenpartei wäre eine super Menschenrechtsbewegung 🙂
    Auch mich stören viele „Piratenfreunde“, die von „Kritiker“ gerne als „Mitglieder“ betitelt werden. Habe von sovielen, die auch nur eine Spur von Kritik an der Partei äusserten gehört, was hinterher für Mails/Nachrichten/Messages von „Piratenfreunde“ an sie gesandt wurden mit Hasstiraden.

    Die, die sich für die Piraten wirklich einsetzen, sollten doch am Besten wissen, dass man damit nicht weiter kommt. Beleidigend werden ist armseelig und führt zu nichts. Genau das hat mich echt genervt und nervt mich noch immer.

    Ein gutes also wäre doch schon, wenn die Piraten hier klar Stellung beziehen, nach dem Motto, Kritiker sind erwünscht und wer als „Piratenfreund“ das nicht begreift, ist kein Pirat, jedenfalls keiner, wie ihr es seid.
    Warum nicht so ausdrücken?
    Ich finde einfach dass man gerade auf solche möchtegern „Piraten“ verzichten kann und auf jeden Fall sollte, diese Leute können sich ihre Sympathien in den Arsch schieben, denn sie schaden nur. Und so läuft man auch weniger Gefahr, dass andere Jugendpartei Anhänger im Namen der Piraten dummes Zeug verbreiten, auch sowas wird gern genutzt 🙂

    Diese Hasstiraden/Mobbing!! an Menschen die eben nicht an die Piraten glauben oder Kritik äußern erinnern mich an die „Gemeinsamkeit“ der Hitlerjugend und wer nicht dazu gehört, wird eben fertig gemacht, liebe „Piratenfreunde“ überlegt euch gut ob ihr eine Diktatur der Piraten wollt oder eine Demokratie in Deutschland die echt ist, durch die Piraten?!

    LG
    MissGeschick

  3. Pingback: Tweets die Wir sind die Guten, oder? » Kontroversen erwähnt -- Topsy.com

  4. Pingback: Piratenpartei Deutschland (piratenpartei) 's status on Sunday, 25-Oct-09 11:28:48 UTC - Identi.ca

  5. Paul Panzerlein sagt:

    Die Piratenpartei will es allen recht machen?

    Kann nicht sein. Denn die PP hat natürliche Gegner. Patent-Trolle, Content-Mafia, Sicherheitsfanatiker.

    Also von daher ist der Beitrag von vorn herein nicht durchdacht.

  6. Pingback: pego's status on Sunday, 25-Oct-09 14:20:14 UTC - Identi.ca

  7. Pingback: uberVU - social comments

Kommentare sind geschlossen.